Hinter die "Kulissen" des Stationsfrühstückes

Heute erhaltet ihr einen kleinen Einblick hinter die “Kulissen” des Stationsfrühstückes vom Förderkreis. Dieses findet 2x im Monat statt und die liebe Marlies bereitet schon zu nachtschlafender Stunde die Platten vor. Manchmal ist eine Praktikantin von Anette dabei und auf jeden fall immer eine ehrenamtliche Helferin. Dann wird das Obst geschnitten und die liebe Anette kommt mit den Brötchen von Bäckerei Günther, die sie per Fahrrad abholt. Der Aufenthaltsraum wird vorbereitet und eingedeckt. Wie ihr seht, gibt es immer reichlich Auswahl (auf die Patienten abgestimmt). Ab 8.30 kann das Frühstück losgehen – im Aufenthaltsraum oder auch auf dem Zimmer. Es ist immer eine willkommene Ablenkung und wenn die Klinik-Clowns kommen, gibt es auch viel zu lachen. Um 12.00 ist das Frühstück zu Ende und alles wird wieder abgeräumt. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!   

 

image       image

                                            image